Why I hate your Single Page App

6e1b5ab3ef1593413f1bee4e5a6e6ae7Vor ein paar Tagen hat Stefan Tilkov einen interessanten Artikel mit dem Titel “Why I hate your Single Page App” geschrieben. Sein Hauptkritikpunkt an Single Page Apps ist, dass sie die klassischen Funktionen des Webs oft nicht unterstützen: z.B. Browser History, Refresh und eindeutige Links auf Resourcen in der Webapp.

Meiner Erfahrung nach muss man aber auch schon länger in Webanwendungen, die AJAX nutzen oder viel mit jQuery oder dergleichen machen, darauf achten, dass diese Browserfunktionen unterstützt werden. Genau wie bei Single Page Apps, muss auch dort etwas mehr Aufwand reingesteckt werden, um zum Beispiel bei client-side Pagination eines Datagrids dem User zu erlauben, mit dem Back-Button wieder auf die vorige Seite zu kommen.

Der Artikel kommt auf jeden Fall für mich zeitlich gerade ganz passend, weil ich heuer vor habe mich mehr mit Angular und Konsorten auseinanderzusetzen. Außerdem wird Stefan Tilkov auch demnächst in Linz sein und die Opening Keynote “One size does not fit all: Carving up stuff for fun and profit” der Topconf halten.

2 thoughts on “Why I hate your Single Page App”

  1. Ein ziemlich furchtbarer und nicht weitschauender Artikel. Ich hatte ziemlich viel Spaß mit dem Kopfschütteln ;-) Ich bin mir aber sicher, Stefan Tilkov hat den genauso gewollt. Ich finde die Antwort von Michael Schäfer sehr passend: http://molily.de/javascript-web-apps/

  2. ich bin mir ja nicht so sicher wie “ernst” er das alles meint, mal sehen was er auf der Topconf zu sagen hat. Geil find ich ja:

    “… or build an applet, or a Flash or Silverlight application.” ;)

Leave a Reply