Inside Intercom: Paul Adams on Product

Hab gerade auf der Fahrt in die Arbeit die Episode “Paul Adams on Product” des Intercom Podcasts gehört (den ich grundsätzlich immer recht interessant finde und deshalb abonniert habe), und da sind mir 2 Punkte hängen geblieben:

  1. Aus seiner Zeit bei Google und Facebook hat Paul gelernt welchen Unterschied verschiedene Teamgrößen und das Verhältnis zwischen der Anzahl an Projektmanagern, Designern und Engineers macht. Er findet deshalb, dass die beste Teamgröße 1 Projektmanager : 1 Projektdesigner : 4-5 Engineers ist.
  2. Bei Google wurde immer für 20 Jahre und für 1 Jahr “geplant”. Wobei 20 Jahr die Vision darstellte in welche Google die Welt verändern will. Paul arbeitet jetzt bei Intercom nach einem Modell dass für Startups und kleinere Unternehmen besser geeignet ist als der lange Zeitraum von 20 Jahren und einem Jahr. Er nennt es 666 ;-) Das bedeutet sechs Jahre, sechs Monate und sechs Wochen. Sechs Jahre als Vision, sechs Monate als längerfristige Planung was die Produkte betrifft und sechs Wochen für die tägliche Projektarbeit als Ziel.

Die Episode vom Intercom Podcast sind immer super aufbereitet in eine Blog Post nachzulesen, sogar mit dem vollen Transkript.

Why Podcasts are awesome

Am Mittwoch den 16. Juli 2014 fand wieder ein Technologieplauscherl statt, dieses Mal waren wir bei Netural eingeladen. Ich durfte dort einen von vier Vorträgen halten, der Titel meines Vortrages: Why Podcasts are awesome

10446110_763889400298907_7621158855081489775_o
Foto by Klaus Fischer

2014-01-08_1389217354Wie der geneigte Leser meines Blogs (oder meiner anderen social Media Kanäle) ja schon mitbekommen haben dürfte, produziere ich seit ca. einem Jahr gemeinsam mit meinem Freund und Kollegen Andrè Steingreß das Donau Tech Radio.

Der Untertitel unseres Podcasts lautet “österreichischer Podcast rund um Software Entwicklung”. Wir reden über Themen die uns während unserer Arbeit in der Software Entwicklung unterkommen aber auch über News und Gadgets.

Den Vortrag beim Technologieplauscherl habe ich gehalten, weil ich einerseits mehr Leute von Podcasts begeistern will (mehr Hörer unseres Podcasts) und andererseits gerne Leute dazu bringen will selbst Podcasts zu produzieren (mehr Podcasts aus Österreich).

Insgesamt war das Plauscherl bei Netural wieder super – gute Location, super Verpflegung und lauter “Gleichgesinnte” anwesend ;-)

Die Slides zu meinem Vortrag hab ich auf Speakerdeck gestellt und hier embedded: